Ausstellungen

September

Veddel Art Weeks – „Im Süden von der Elbe“

Stahlträger einer Brückenkonstruktion in Nahaufnahme, im Hintergrund grauer Himmel.

WANN? Do., 1.09.- So., 09.10./ Fr.-So. 16 bis 18 Uhr oder auf Anfrage.
WAS? Hyper Cultural Passengers – Ausstellung. Werke von Amandus Nicolaisen, Aya Onodera, Daniel Pietschmann, Dominik Styk, Finn Longwitz, Hannah Mischkowski, Henriette Weber, Katja Sattelkau, Kuno Seltmann, Manuel Zonouzi feat. Oknophil Philobat II und Uwe Wichmann AKA Sonderbotschafter.
WO? Hyper Cultural Passengers e.V., Sieldeich 36
INFOS? Hier.

Sonderausstellung „Bier – Exportschlager“

WANN? Sa., 17.09.- Fr., 30.12.
WAS? Das Auswanderermuseum BallinStadt zeigt, wie die Migration im 19. Jahrhundert die Bierwelt von deutschen Brauern nachhaltig auf den Kopf gestellt wurde. Ob in Nord- und Südamerika, Afrika, Asien, Ozeanien oder auch in direkter europäischer Nachbarschaft – deutsche Brauer ihre Spuren in der Welt hinterlassen. Dabei haben sie das Lager-Bier zum beliebtesten Bier der Welt gemacht. Anheuser-Busch, Miller, Coors, Tsingtao, Estrella Damm, Quilmes oder Windhuk Lager sind nur einige Biermarken mit deutschen Wurzeln.

Neben einer Auswahl spannender Geschichten deutschstämmiger Brauer in den USA beinhaltet die Ausstellung auch Einblicke in deutsche Exportschlager rund ums Bier wie z.B. Bierbräuche, Erfindungen und natürlich das Bier selbst. Und da Auswanderung auch immer Einwanderung bedingt, schließt sich der Kreis mit einem Blick auf die Craft Beer Bewegung, die „german-inspired“ von den USA nach Deutschland „herübergeschwappt“ und heute wichtiger Faktor einer neuen Bierkultur ist.
Am 17. September endet zudem die Hamburg Beer Week mit der „Celebration“ auf dem Gelände BallinStadt. Mehr als 25 Brauereien aus Hamburg, Deutschland und Europa präsentieren weit über 100 unterschiedliche Fassbiere in und um das Auswanderermuseum BallinStadt. Live Musik & DJ’s , verschiedene kulinarische Angebote, ein Street Art Battle mit sechs Künstlern sowie Workshops mit Brauern, Journalisten und Experten runden das Programm ab.
WO? Auswanderermuseum BallinStadt
WIE? Tickets für die BallinStadt gibt es hier, Buchungen und Anfragen hier oder unter Tel. 040 3197916-0

Oktober

Bilder aus Hamburg-Süd III – Branimir Georgiev

Veranstaltungsplakat "Bilder aus Hamburg-Süd III"

WANN? Di., 25.10.-28.11., Eröffnung 18.30 Uhr, die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Bank geöffnet.
WAS? Branimir Georgiev zeigt den zweiten Teil seiner sechsten Einzelausstellung „Bilder aus Hamburg-Süd III“. Der Titel der Ausstellung wie auch die vorherigen zwei gleichgenannten Ausstellungen lehnen sich an die Sammlung von Bildern aus Hamburg an, die auf den ersten Direktor der Kunsthalle Hamburg, Alfred Lichtwark, zurückgeht. Die farbintensiven Acryl- und Ölbilder zeigen Szenarien aus Hamburgs Süden, die in Neonlicht oder anderem künstlich erzeugten Licht erscheinen. Straßen und ihre Bewohner, Migranten, die Arbeit suchen, Schwarzarbeiter und Obdachlose zeigen ein urbanes Portrait des Hamburger Südens. Geplant ist danach ein dritter Teil der Schau in der Haspa Rothenburgsort.
WO? Haspa Kirchdorf
INFOS? Zum Künstler

Zurück nach oben