Wilhelmsburg im April 2024


Aus der Redaktion 1



Aus der Redaktion 2



Aktuelle Termine


  • Die Wildnis als Garantin für unser Überleben
    Am 14. April 2024 findet der nächste WiWa-Waldspaziergang statt, Thema: Wildnis. Am Tag davor, 13. April, wird wieder gemeinsam Müll gesammelt. Bitte helft uns dabei!
  • Erfahrungsberichte gesucht!
    Für unser Thema „Ein Jahr nach dem Wilhelmsburger Polizeiskandal und den Reaktionen darauf: Was hat sich geändert?“ suchen WIR Menschen, die uns von ihren Erlebnissen und Erfahrungen mit der Wilhelmsburger Polizei in dem vergangenen Jahr berichten.
  • Das Museum mit den meisten Besucher*innen
    Am Wochenende vor Ostern startete das Hafenmuseum im Schuppen 50A in die neue Saison mit einigen Neuigkeiten und natürlich mit „open ship“ auf der PEKING
  • Kreetsander Hauptdeich – ein weiterer Abschnitt von 700 Metern Länge wird um rund einen Meter erhöht
    Zweiter Abschnitt der Deicherhöhung in Moorwerder startet.
  • Klassentreffen im Kupferkrug nach 74 Jahren
    Die ehemaligen Schüler der Schule Rahmwerder Straße sind 1950 entlassen worden. Sie treffen sich regelmäßig – zu erzählen und zu erinnern gibt es immer etwas!
  • Ambulante Gesundheitsversorgung vergesellschaften!
    Eine Veranstaltungsreihe von Poliklinik Veddel und Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg, von April bis Juli 2024.
  • Sonderausstellung „Schule hier und in Afghanistan“ eröffnet
    Stimmen und Zeichnungen von Mädchen in Afghanistan – eine Ausstellung im Auswanderermuseum BallinStadt auf der Veddel. Noch bis zum 5. Mai 2024.
  • A26-Ost: Planauslegung zum Abschnitt 6b
    Die Planunterlagen für den Abschnitt b der A26-Ost wurden im Internet veröffentlicht. Einwendungen sind noch bis zum 25. April möglich.
  • Farbenfroher Klönschnack gegen die Einsamkeit
    Einsamkeit im Alter bekämpfen will ein neues Angebot, das am Maltesercampus Wilhelmsburg gestartet ist: Der Kreativnachmittag bietet Senior*innen aus Wilhelmsburg kostenfrei die Möglichkeit, miteinander zu malen oder einfach nur bei einem Kaffee ins Gespräch zu kommen.
  • Singen, weil es Spaß macht!
    Der Wilhelmsburger Chor Thumamina sucht Mitsänger*innen. Im Mittelpunkt steht die Freude am gemeinsamen Singen.
  • Euer Ruin ist unser Gewinn: Die AG Ost vitalisiert den Elbtower
    Die AG Ost übernimmt performativ den Elbtower und fordert radikaldemokratische und solidarische Stadtentwicklung im Hamburger Osten. Das Bündnis lädt am 6. April 2024 ab 17 Uhr zur Eröffnungsfeier am Billhafen-Löschplatz ein.
  • Welche Bildung soll Schule vermitteln?
    „Was wünschen wir uns für eine Schule auf den Elbinseln?“ Zu dieser Frage diskutierten die Besucher*innen auf einer Veranstaltung der Nelson-Mandela-Schule.
  • Pläne zur Bebauung wertvoller Waldflächen stoppen!
    Zum „Internationalen Tag des Waldes“ am 21. März fordert der Naturschutzbund Hamburg (NABU) mehr Schutz für städtische Naturwaldflächen wie den Wilden Wald von Wilhelmsburg.
  • Über 50 Säcke Müll
    Mit über 100.000 Teilnehmenden gab es in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung beim großen Hamburger Stadtputz. Die Schule Rotenhäuser Damm war dabei.
  • Winterfest in der Unterkunft Karl-Arnold-Ring
    Seit fast einem Jahr gibt es die Unterkunft für Geflüchtete in Kirchdorf-Süd. Mitte Februar wurde das „Einjährige“ mit einem Winterfest gefeiert.
  • Bahnchaos für mehrere Jahre zu befürchten
    Der Autobahnbauer DEGES will Hilfsbrücken einrichten. Das wäre ein gravierender Eingriff in die Nord-Süd-Schlagader von Hamburgs Eisenbahn. Die DEGES hat sich dabei nicht an das vorgeschriebene Genehmigungsverfahren gehalten.
  • Willis Rätsel im März 2024
    Herr Witte empfiehlt, das Rätsel zu zerschnippeln und zu verschieben.
  • „Dingenskirchen: Wie kann ich mich so annehmen, wie ich bin?“
    Niemand ist perfekt. Doch sich tatsächlich so anzunehmen, wie man ist, fällt oft schwer … In der NDR-Sendung „Dingenskirchen“ zeigen Menschen aus dem Wilhelmsburger „Atelier Freistil“ wie’s geht.