Der Wilde Wald (WiWa) in den Rineuto Lichtspielen

Die Rineuto Lichtspiele veranstalten derzeit im M1 eine Filmreihe zum Thema „Wald“. Am 24. Januar 2023 zeigen die Waldretter:innen Wilhelmsburg vor dem Hauptfilm ihren eigenen kurzen Film über den WiWa, stellen sich vor und rufen zur Mitarbeit auf

An vier Abenden im Januar und Februar geht es im Rineuto um Wald im „Spannungsfeld ökonomischer Gewinnmaximierung und ökologischer Schutzbedürftigkeit“, wobei ein Fokus auf weltweit unterschiedlichen Strategien zum Walderhalt und zur Vergrößerung des Waldbestands liegt.

Der Wald in unserer Nachbarschaft

Auch in Deutschland werden Kämpfe um Walderhalt geführt, denn überall sind Wälder (noch immer) durch Kohleabbau, durch Übernutzung, Straßenbauprojekte oder anderweitige Bauvorhaben bedroht. So ist auch in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, nämlich im Norden des Wilhelmsburger Reiherstiegviertels, ein Wald wegen eines Wohnungsbauprojekts von der Abholzung bedroht: Der Wilde Wald am Ernst-August-Kanal.

Dort will die Stadt Hamburg, mit der IBA GmbH als ausführendem Arm, ein ganzes Quartier mit 1.100 Wohnungen, Gewerbe, Kita, Parkplätzen, Straßen, Wegen, Plätzen bauen. Der gut 60 Jahre alte Pionierwald würde dafür gerodet, der Boden versiegelt. 10 Hektar Klima-, Lärm- und Schadstoffpuffer, wertvoller Lebensraum für Tiere und Pflanzen, Erholungsgebiet für die Menschen wären vernichtet.

Doch noch ist nichts entschieden!

Seit mehr als fünf Jahren kämpfen Menschen aus Wilhelmsburg gemeinsam mit Aktivisti aus ganz Hamburg gegen die Zerstörung des Wilden Waldes. Am Dienstag, 24. Januar 2023 um 20.30 Uhr, stellen WiWa Bleibt!/Waldretter:innen Wilhelmsburg zu Beginn des eigentlichen Kinoabends im M1 sich und ihre Aktivitäten zur Rettung des Wilden Waldes vor und laden zum Mitkämpfen ein. Auch ein kurzer Film über den WiWa, der die Schönheit des Ortes darstellt und in dem Wilhelmsburger:innen erzählen, was der Wald ihnen bedeutet, wird gezeigt.

Der Kinoabend

Der Kinoabend beginnt um 19.30 Uhr mit veganem Essen aus der KüFa. Der absolut sehenswerte Hauptfilm „Wood – Der geraubte Wald“ startet nach den lokalen Waldretter:innen um 21 Uhr. Es geht darin um illegale Abholzung und illegalen Holzhandel rund um den Globus – auch in Europa. Nicht nur „weit weg“ im Regenwald wird in geschützten Gebieten Holz geschlagen; dies geschieht auch vor unserer eigenen Haustür. Der Film dokumentiert dieses zerstörerische und kriminelle Geschehen und zeigt Wege auf, wie es weltweit unterbunden werden könnte.
Nach dem Hauptfilm gegen 22.45 Uhr ist Zeit für ein Gespräch über alle Themen des Abends. Bei sehr großem Redebedarf kann noch im Barraum des M1 weitergesprochen werden.

Programm Filmreihe „Wald“ in den Rineuto Lichtspielen
24.1. Wood – Der geraubte Wald
7.2. The Time of Forests
21.2. HAMBI – Der Kampf um den Hambacher Wald
Jeweils 19.30 Uhr KüFa, 20.30 Uhr Filmbeginn
Mokrystraße 1
Eintritt: Spende
Ausführlichere Infos zum Programm auf www.rineuto.de/program

Kontakt WiWa Bleibt!/Waldretter:innen Wilhelmsburg
Mail: info@waldretter.de
telegram: https://t.me/WiWa_bleibt
twitter: @WiWa_bleibt
Insta: @wiwableibt
mastodon: @WiWa-bleibt@norden.social
Homepage: www.waldretter.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sigrun Clausen

Wenn sie nicht am Nachbarschreibtisch in ihrer Schreibstube arbeitet oder in der Natur herumlungert, sitzt sie meist am Inselrundblick. Von ihm kann sie genauso wenig lassen wie von Wilhelmsburg.

Alle Beiträge ansehen von Sigrun Clausen →
Zurück nach oben