„Klassik” geht weiter

Die nächsten drei Konzerte der beliebten Reihe „Klassik im Club“ stehen fest. Den Anfang macht Ende Juli ein Trio mit drei jungen Hamburger Flötistinnen

Die drei Flötistinnen stehen an einem Treppengeländer mit ihren Querflöten in der Hand.
Julia Guggemoos, Karen Geisler, Seher Karabiber: Das Flötentrio. Foto: ein

Das Trio mit den Flötistinnen Julia Guggemos, Karen Geisler und Seher Karabiber verbindet in seinem Repertoire Musik aus dem Barock mit zeitgenössischer Moderne. Sie spielen, wie sie sagen, mit dem besonderen Klang ihrer Besetzung. Und dabei kommt nicht nur die klassische Querflöte zum Einsatz.
„Klassik im Club” in der Honigfabrik startete vor einem Jahr als Experiment. Inzwischen ist es ein Geheimtipp. „Dass klassische Musik an einem ungewohnten Ort, wo es sonst eher laut zugeht, so gut ankommt, war für uns nicht selbstverständlich”, sagt Dirk Bastian, Organisator der Reihe. Alle Konzerte waren – unter den jeweiligen Corona-Auflagen – sehr gut besucht und es gibt immer noch begeisterte Rückmeldungen.
Grund ist vor allem das abwechslungsreiche Programm mit jungen Musiker:innen von der Hamburger Hochschule für Musik und Theater und die Lebendigkeit, mit der die Musik in dem kleinen Saal über die Rampe kommt. Aber Gäste und Musiker:innen loben auch die Clubatmosphäre mit den weißen 50er-Jahre-Sesseln und die gute Akustik.

Unverstärkte Musik ist inzwischen ein eher seltenes Hörerlebnis. Nicht zuletzt spielt sicher auch eine Rolle, dass der Eintritt zu den Konzerten frei ist. Die Reihe „Klassik im Club” wird vom Programm „Neustart Kultur” der Bundesregierung gefördert, das 2020 aufgelegt wurde – Corona macht´s möglich. „Es kommen sicher auch Besucher:innen zu den Konzerten, die sich einen teuren Eintritt nicht leisten können”, sagt Dirk Bastian. Und so sind die Abende auch bunte Versammlungen von Spezialist:innen und Interessierten, denen klassische Musik vorher eher fern lag. Das Förderprogramm „Neustart Musik” läuft nach gegenwärtigem Stand Ende des Jahres aus. Dirk Bastian will sich um neue Fördertöpfe bemühen, damit „Klassik im Club” auch 2023 bei freiem Eintritt weiterlaufen kann.

Klassik im Club: Flötentrio
Sonntag, 31. Juli 2022, 19 Uhr
Honigfabrik Wilhelmsburg, Industriestraße 125
Eintritt frei

Die weiteren Konzerte der Reihe:
Sonntag, 28. August, 19 Uhr: Leon Gurvitch Trio, Tango à la Jazz
Sonntag, 25. September, 19 Uhr: Tovesco Trio

Hermann Kahle

Hermann Kahle schreibt über Kultur, Schule und für den Kaffeepott

Alle Beiträge ansehen von Hermann Kahle →
Zurück nach oben