Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie ich den Frieden fand – Lesung von Hans-Arthur Marsiske

Ein männlcih gelesener älterer Mensch, Glatze, Brille, in einem bunten Kleid trommelt auf einem Instrument und steht am Mikro.

21. März 2024 , 19:30 21:30

Wie kann eine Verständigung zwischen Fremden auch ohne eine gemeinsame Sprache gelingen? In seinem Science-Fiction-Roman „Die letzte Crew des Wandersterns“ (2019) und dem historischen Roman „Wie ich den Frieden fand“ (2023) gibt Hans-Arthur Marsiske Antworten. Begleitet von den Klängen einer Djembé-Trommel entführt er bei seiner Lesung die Zuhörer*innen in die nahe Zukunft auf einer abgelegenen Insel im Indischen Ozean und ins Nordamerika des 17. Jahrhunderts. 

Als Journalist und Buchautor arbeitet Marsiske seit über 30 Jahren vornehmlich für die Ressorts Kultur, Wissenschaft und Technik. Zu seinen thematischen Schwerpunkten zählen dabei insbesondere Künstliche Intelligenz, Roboter und Weltraumforschung – Themen, die der promovierte Historiker in seinen fiktionalen Erzählungen aus anderen Perspektiven betrachtet und in einen größeren geschichtlichen Rahmen einbettet. 

5€ – 9€
Industriestraße 125–131
Hamburg, 21107
Veranstaltungsort-Website anzeigen