Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Verkehrswahnsinn in Wilhelmsburg

Veranstaltungsplakat Verkehrswahnsinn in Wilhelmsburg

3. Februar 2024 , 16:00 18:00

AUFRUF zum Aktionstreffen gegen Verkehrswahnsinn!

Am 14. Dezember gab es den elften (!) Verkehrstoten in Hamburg, nur für das Jahr 2023! Wieder ist ein Radfahrer durch ein LKW in Wilhelmsburg überfahren worden. Mitten am hellichten Tag wurde auf der Kreuzung Neuhöfer Straße/ Neuhöfer Damm ist ein Mensch durch den Hamburger Verkehr getötet worden. Hamburg ist laut der Unfallstatistik die gefährlichste Stadt bundesweit. Das merken wir schnell auf dem Fahrrad, oder zu Fuß, auf dem Weg einmal durch die Stadt. Wer nicht aufpasst, hat schnell (sein Leben) verloren.

Wilhelmsburg leidet grundsätzlich, durch den Hafen, an enormen Belastungen: Der Feinstaub, die Abgase der Container- und Kreuzfahrtschiffe, die Emissionen der Petrol – und chemischen Industrien, die akkustischen Emissionen, z.B. der Verkehre von A7 und A1, und die der Container-Hafenanlagen sind unerträglich.

Darüber hinaus ist der Stadtteil ja von grundauf extrem benachteiligt. Zu wenig Ärzte, zu viele Menschen leben in armen Verhältnissen, zu viele arbeiten in prekären Arbeitsplätzen, viele rassistische Anfeindungen, schlechte Wohnverhältnisse, etc.

Sinnbildlich für das NICHT Verändern der Verhältnisse ist die Industriestraße am Reiherstieg, die während des letzten Jahrhunderts noch die dreckigste Industrie beherbergte, und nun wieder zu neuen dreckigen Ruhm gekommen ist: Containercloppereien, die stinkende Oelmühle, die riesigen Logistikunternehmen namens Hellmann, DPD und seit neuesten das Megaunternehmen Four Parx. Alles in Sicht- und Hörweite der Wohngebiete.

An diese üblen Zustände haben wir uns leider alle gewöhnt! Hat sich irgend etwas verbessert ? Nichts. Es gibt keine echten verkehrspolitischen, oder sozialen Veränderungen(zum Guten). Und wir alle in Wilhelmsburg/Veddel müssen darunter leiden.

Wir werden das nicht mehr hinnehmen! Überlegen wir zusammen was wir dagegen unternehmen können.

Stoppt diesen Verkehrs-Wahnsinn! Weg mit der Logistik aus den Wohngebieten! LKW Verkehr raus aus den Wohngebieten!

Kommt zum Organisationstreffen am 3. Februar 2024 in den Infoladen!

Fährstr. 48
Hamburg, 21107
040/28530571