Die Stadtteilbücherei Veddel aktiv e. V. packt die Koffer

Wir packen unsere Koffer und nehmen mit: Eine hundert Jahre alte Geschichte, 21 Jahre Stadtteilbücherei Veddel aktiv e. V., unser ganzes Engagement für einen Bildungsstandort, viele bunte Projekte, ca. 1.500 Bücher und Medien und alle Bücherwürmer und Leseratten der Veddel

Im Hintergrund sieht man durch drei Bilder die Klinkerhäuser von der Veddel. Zwischen den Fenstern sind die Wände gelb gestrichen und es hängen blaue Vorhänge neben den Fenstern. Davor stehen einige Pappkartons und davor sitzt des Team von Veddel aktiv e. V., drei Damen und rechts ein Herr.
Das Team von Veddel aktiv e. V. vor gepackten Kartons. Foto: Veddel activ e. V.

Vor 21 Jahren hat Veddel aktiv e. V. die Stadtteilbücherei mit viel Einsatz zu einem niedrigschwelligen Bildungsstandort weiterentwickelt. Seitdem tobte hier im Sinne der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit das Leben in Pausen, an Nachmittagen und in den Ferien.

Seit April 2020 wissen wir, dass wir mit der Stadtteilbücherei unsere Räumlichkeiten verlassen müssen, weil die Fläche von der Schule auf der Veddel benötigt wird.

Für den Erhalt der Stadtteilbücherei auf der Veddel haben sich damals zahlreiche Menschen aus Kulturszene, Politik, Verwaltung und Medien aktiv eingesetzt. Auch das nehmen wir mit.

Es war nicht leicht, neue Räume auf der Veddel zu finden

Mit großer Unterstützung durch die Behörden und Veddeler:innen haben wir uns auf die detektivische Suche gemacht, einen zentralen, kinder- und familiengerechten Platz auf der Veddel zu finden – zunächst ohne Happy End.

Jetzt haben wir über die SAGA eine neue schöne Heimat im ehemaligen Atelier der QuartierskünstlerInnen Am Zollhafen 5b. In toller Nachbarschaft mit der Poliklinik, dem Spielehaus und dem Tollhafen können wir nun weitermachen.

Ab dem 08. März 2022 öffnen wir wieder an drei Tagen in der Woche bis in die Abendstunden. Dann haben wir auch alle Bücher wieder ausgepackt und freuen uns darauf, dass hier das Leben wieder tobt.

Zurück nach oben