Wer interessiert sich für eine Baugemeinschaft?

Wilhelmsburger:innen können sich schon jetzt informieren

Baugemeinschaften bieten viele Vorteile. Auf Wilhelmsburg können sich Wünsche erfüllen.
Abb.: pixabay

Baugemeinschaften werden immer beliebter. Deshalb plant die IBA GmbH, 20 Prozent der in den nächsten Jahren gebauten neuen Wohnungen auf Wilhelmsburg an Gruppen zu vergeben. In Hamburg werden Baugemeinschaften in der Regel mit einem besonderen Schwerpunkt als öffentlich geförderte, genossenschaftliche Projekte und als Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) umgesetzt. Ein besonderes Anliegen der IBA GmbH ist es, gezielt Bewohner:innen der Elbinseln für das Bauen in der Gemeinschaft zu begeistern.

WIR haben uns in den Sonnenhöfen am Kurdamm umgehört: Diese WEG wurde vor sechs Jahren bezogen. Sie wurde aber nie zusammen geplant. Eine gute Gemeinschaft entwickelte sich bald nach Bezug durch die Arbeit mit Geflüchteten. Bei den Hilfsangeboten wurde zusammen gearbeitet. Seither hilft man sich auch untereinander. Bei einer Altersstruktur von vier Monaten bis 86 Jahre gibt es viele Möglichkeiten der Nachbarschaftshilfe. Begleitung beim Spazierengehen, Babysitten, Auto ausleihen und und und. Vor Coronazeiten traf man sich einmal im Monat bei der Bunthausbrauerei im Wilhelmsburger Wasserwerk. Die Kinder spielen zusammen im Innenhof. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass ein Gemeinschaftsraum fehlt, und auch ein Waschraum mit drei Waschmaschinen wäre nützlich.
Marion Frère, die mit ihrem Mann Hildebrandt Henatsch dort lebt, ist begeistert: „Wir wollen nie wieder wegziehen und viele unserer Freund:innen würden auch gern hier wohnen“.

Um noch besser planen zu können, weist die IBA GmbH schon jetzt auf die Möglichkeiten der Wohngemeinschaften in den neuen Quartieren hin, da diese erfahrungsgemäß einen längeren Vorlauf brauchen. Es müssen sich ja Gruppen von Gleichgesinnten finden, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, wie generationsübergreifende Gruppen, Senior:innengemeinschaften, Kunst- und Kreativschaffende, Wohnen und Arbeiten unter einem Dach oder was es sonst für Ideen gibt.

Die nächste Veranstaltung der Kontaktbörse für Baugemeinschaften findet am Dienstag, 25. Mai 2021, um 18 Uhr statt, und die Agentur für Baugemeinschaften bietet auch eine Einsteiger-Sprechstunde.

Weitere Information unter: https://www.iba-hamburg.de/de/zusammenzuhause

Marianne Groß

... ist Gründungsmitglied des Wilhelmsburger InselRundblicks e. V. Sie berichtet – soweit möglich – über alles, was sie selbst interessiert und hofft, damit die Leser*innen nicht zu langweilen. Dazu gehören die Veränderungen im Stadtteil, Ökologie und Kultur. Zusammen mit ihrem Mann kümmert sie sich um den großen Garten und liebt es, Buchsbäume zu schneiden.

Alle Beiträge ansehen von Marianne Groß →
Zurück nach oben