25. Jahrgang,
Ausgabe 6
Juni / Juli
2019
    Startseite Kontakt Archiv Impressum  
 

Titel

Aktuell

Kultur

Veranstaltungen

Neue Chancen

Kinder, Jugend, Bildung, Sport

Süd-Kurier

Verschiedenes

Wann... in Wilhelmsburg ?

Wo... in Wilhelmsburg ?

 

Neue Chancen

Beruf, Alltag, Sport und Freizeit: Angebote für Frauen
Women Boost
Schwimmkurse für Mädchen und Frauen
Alphabetisierungskurs für Frauen
 
Die Arbeit im Inselhaus geht weiter
Deutsch lesen, sprechen, schreiben

 

Beruf, Alltag, Sport und Freizeit: Angebote für Frauen

Geflüchtete Frauen fit für den Beruf!
Das Frauenkompetenzenter Hamburg macht fit für die Aufnahme einer Tätigkeit oder Ausbildung

Chancen

Foto: fotolia

PM. Du möchtest gern arbeiten oder eine Ausbildung starten und bist unsicher, wie das mit Familie und Kindern in Deutschland gehen soll? Wir bieten Dir die Möglichkeit, Arbeit zu testen und Erfahrung zu sammeln, damit der Schritt in die Arbeitswelt auch gut klappt! Bei uns kannst Du in 20 Wochen (Montag – Freitag täglich vier Stunden) alles lernen, was Du für einen erfolgreichen Berufseinstieg brauchst. Wir helfen Dir, sicher aufzutreten und stärken Dich auf dem Weg zu Deinem eigenen Geld! Damit stärkst Du nicht nur Dich selbst, sondern auch Deine ganze Familie. Ausbildung lohnt sich und öffnet Dir den Weg in eine erfolgreiche Zukunft!
Inhalte der Schulung:
• Erkenne Deine Stärken und baue sie aus.
• Lege Dein Ziel fest.
• Lerne 3 verschiedene Berufe kennen, z. B. Gastronomie, Verkauf, Gesundheit/Pflege.
• Erfahre, wie Du Familie und Beruf erfolgreich in Balance bringst.
• Lerne Deine Stadt kennen.
• Erstelle Deine Bewerbung
.• Übe freies Sprechen ohne Scheu.
• Lerne wichtige Kompetenzen für Arbeit und Ausbildung.
• Teste Deine Stärken in einem Praktikum (4 Wochen) in Deinem Wunschberuf.
In der gesamten Zeit begleitet Dich unser erfahrenes Team. Wir helfen Dir und unterstützen Dich bei Problemen.
Für wen? Weibliche Geflüchtete aus Bedarfsgemeinschaften mit oder ohne Kinder aus den Rechtskreisen SGB II und III. Voraussetzung: abgeschlossener Integrationskurs mit dem Sprachniveau A2 oder B1.

Dauer: 20 Wochen oder 5 Monate in Teilzeit. Der Unterricht findet Mo. bis Fr. jeweils 4 Stunden statt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden während der üblichen Schul- und Kita-Betreuungszeiten.

Wo? Internationaler Bund Hamburg, Cuxhavener Straße 484, 421149 Hamburg-Harburg.

Kosten: übernimmt die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich bei uns! Wir freuen uns auf Dich! Tel. 040/730949-17 oder -18

 

 

 

 

 

 




 

zum Seitenanfang 


Women Boost
Das Lotsinnen-Projekt von Lessan e.V.

PM. Women Boost richtet sich vornehmlich an Frauen mit afrikanischem Migrationshintergrund, die bislang keinen Zugang zu den Regelangeboten im Bereich der Bildung, Integration, Kultur und Teilhabe gefunden haben. Sie werden durch die Lotsinnen von Women Boost beraten und unterstützt.
„Women Boost“ setzt dort an, wo die Frauen leben – in den Communities. Die geschulten Lotsinnen kommen aus den Communities und begleiten die Teilnehmerinnen zu den verschiedenen Angeboten, wie zum Beispiel zu einem Sprachkurs.
Die Lotsinnen kennen die Lebensumstände der Frauen und wissen um die Herausforderungen einer gelungenen Integration. Sie werden regelmäßig geschult und fachlich begleitet.
Neben der Begleitung und Unterstützung durch die Lotsinnen werden mit einem breit aufgestellten Veranstaltungsplan Informationsabende in verschiedenen Moscheen und Kirchengemeinden durchgeführt. Im Rahmen der Veranstaltungen werden die vielfältigen Beratungsangebote im Bereich der Integration und des Empowerments für Frauen vorgestellt.
Das Projekt „Women Boost“ hilft Frauen, sich beruflich und persönlich zu entfalten. Hierdurch wird ein Beitrag zur weiblichen Vielfalt innerhalb der Gesellschaft geleistet.

Kontakt: Sania Butt (Projektkoordination), Tel.: 0178 399 65 23, Mail: sania.butt@lessan.eu

 

zum Seitenanfang 


Schwimmkurse für Mädchen und Frauen
Gemeinsam Schwimmen lernen

PM. Die BI HH Süd GmbH bietet von August bis Oktober 2019 und von Oktober bis Dezember 2019 Schwimmlernkurse für Frauen und Mädchen (ab 14 Jahre) an. Die Kurse umfassen jeweils 10 Termine. Die Kursgebühr beträgt 40 Euro. Gezahlt wird vor Ort in bar, beim ersten Termin.
Bei weiteren Fragen und für die Anmeldung rufen Interessierte bitte bei Nadine Kuegah unter der Telefonnummer 040/162 6774889 an.

 

 

zum Seitenanfang 


Alphabetisierungskurs für Frauen
Integrationskurs mit 1200 Stunden bei verikom

Beginn: 19. August 2019
Kurszeiten: montags bis donnerstags, 10 bis 13.15 Uhr
Wo? bei verikom Wilhelmsburg im "Tor zur Welt"-Bildungszentrum, Krieterstr. 2D, 21108 HamburgWilhelmsburg Information und Anmeldung: verikom Wilhelmsburg, Tel. 040/30237758 oder 040/30237757

 

 

 


zum Seitenanfang

 


Info
Regelmäßige Gesprächsrunden mit der Sprachbrücke e.V.

„Sprache im Alltag“ – so heißt das Ehrenamtsprojekt, das Menschen verschiedener Herkunftsländer und Kulturen zusammenbringt, um gemeinsam auf Deutsch über Alltägliches zu reden und sich auszutauschen. Auch in Wilhelmsburg gibt es 2 Gruppen:
1) Dienstag 10 - 11 Uhr Hamburger Volkshochschule Bildungszentrum Tor zur Welt, Krieterstraße 2 D (Torhaus, Raum D 207 im 2. Stock),
2) Donnerstag 19 - 20 Uhr westend-hoffnungsorte Hamburg Nachbarschaftstreff in Wilhelmsburg, Vogelhüttendeich 17

 

zum Seitenanfang


Die Arbeit im Inselhaus geht weiter
„Die Insel Hilft “ bekommt keine finanziellen Mittel aus dem Integrationsfonds mehr und ist nun auf Ehrenamtliche und Spenden angewiesen.

Inselhaus

Das Inselhaus in Kirchdorf-Süd ist ein idealer Treffpunkt, Lernort und Begegnungsstätte für viele Menschen. Für die vielen, kostenlosen Angebote im Inselhaus sucht „Die Insel Hilft“ noch freiwillige Helfer*innen. Foto: ein

Judy Engelhardt. Seit Mai 2016 ist das Inselhaus das Herzstück des Vereins »Die Insel Hilft e.V.«, gelegen in Kirchdorf-Süd, umgeben von 6000 Bewohnern aus mehr als 100 Nationen. Das Inselhaus ist ein großer Pavillon, nahezu barrierefrei mit kleinem Vorgarten, ein paar Bänken und Beeten an der Rückseite – ideal als Treffpunkt, Lernort und Begegnungsstätte.
Die beiden Seminarräume stehen für zahlreiche Aktivitäten zur Verfügung. Zum Beispiel für Deutschunterricht und Geflüchteten-Sprechstunden, Seminare, Vorstands- und Kernteamsitzungen, den Klönschnack und das Weltcafé, Nähkurse und Spiele-Nachmittage und vieles mehr. Ziel dabei ist es, eine gute Atmosphäre für multikulturelle Nachbarschaft zu schaffen und Neu- und Althamburger*innen miteinander in Kontakt zu bringen.
Bis Ende 2018 bekamen wir Mittel aus dem Integrationsfonds und konnten damit eine Stelle, Honorar und Sachmittel für das Betreiben des Inselhauses finanzieren. Auch wenn diese Geldquelle uns nun nicht mehr zur Verfügung steht, arbeiten wir mit der Unterstützung von vielen Ehrenamtlichen weiter und sind akribisch dabei, Spenden für unsere Aktivitäten einzuwerben.
Vielen Dank an dieser Stelle an all unsere Ehrenamtlichen, die weiterhin die Deutschkurse, das Nähcafé, und das Weltcafé am Laufen halten. Kooperationen mit den Inselmüttern und anderen Organisationen aus der Nachbarschaft sind ergänzend dazu in Planung, um weiterhin wichtige Integrationsangebote durchführen zu können und das Inselhaus auch zukünftig mit Leben zu füllen.
Die Angebote sind so vielfältig und kreativ wie ihre Macher. Kommen Sie gerne vorbei! Das Inselhaus ist für alle gedacht, die sich einbringen wollen und am Vereinsleben von »Die Insel Hilft e.V.« teilnehmen möchten.
Aktuelle Veranstaltungen finden Sie im Kalender auf unserer Website (www.die-insel-hilft.de) oder auf unserer Facebook-Seite. Aktuelles geben wir auch in unserem Newsletter bekannt, den wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich zuschicken.
Eine Mail an buero@inselhilfe.org mit der Bitte um Aufnahme in den Verteiler genügt. Oder rufen Sie uns an unter 040 – 36 28 667.
Sie wollen uns unterstützen? Wir freuen uns immer über Zeit- und Geldspenden. Für Geldspenden nutzen Sie gerne unser Spendenkonto. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus. Schreiben Sie uns dafür einfach eine E-Mail oder nennen Sie Ihre Adresse im Verwendungszweck.
Spenden können Sie für uns auch auf „Gut für Hamburg“ unter: https://www.gut-fuerhamburg.de/projects/66250.

Spendenkonto:
Die Insel hilft e.V.
IBAN: DE92 200 505 50 139 61 33 538
BIC: HASPADEHHXXX

 

 



 

zum Seitenanfang 


Deutsch lesen, sprechen, schreiben
Eine Auswahl unterschiedlicher Angebote auf Wilhelmsburg

In den Bücherhallen
Bücherhalle Kirchdorf: Wilhelm-Strauß-Weg 2, 21109 Hamburg
Bücherhalle Wilhelmsburg: Vogelhüttendeich 45
, 21107 Hamburg

 

 Gesprächsgruppe Dialog in Deutsch
Bücherhalle Kirchdorf: Mittwoch, 16 - 17 h
Bücherhalle Wilhelmsburg: Donnerstag, 11 - 12 h

Dialog in Deutsch, das bedeutet: Deutsch sprechen und dabei nette Menschen kennenlernen, kostenlos, jede Woche, ohne Anmeldung. Jede/r kann einfach dazu kommen, zu jeder Zeit.
Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet. Kommen Sie vorbei, machen Sie mit: Sie sind herzlich willkommen!

 Lesetraining für Kinder in der Bücherhalle Wilhelmsburg
Dienstag am Nachmittag
Mittwoch am Nachmittag
Donnerstag am Nachmittag
Freitag am Nachmittag
Sonnabend am Vormittag
Anmeldung und alle Informationen direkt vor Ort in der Bücherhalle Wilhelmsburg.

Beim Lesetraining Wilhelmsburg treffen sich leseschwache Grundschulkinder einmal wöchentlich mit einem Lesetrainer zum Einzelunterricht in der Bücherhalle und üben gemeinsam das Lesen. Die ehrenamtlichen Lesetrainer hören zu, erklären unbekannte Wörter, geben Tipps und machen Mut. Sie sprechen mit den Kindern über das Gelesene und helfen ihnen, Texte inhaltlich zu erfassen. 2006 startete Angela Wolf, engagierte Wilhelmsburgerin und von Beruf Logopädin, das Projekt Lesetraining. Auslöser war die Erkenntnis, dass viele Kinder im Stadtteil trotz Schulunterricht nicht richtig lesen können oder den Sinn von Texten nicht verstehen. Inzwischen engagieren sich mehr als 20 Ehrenamtliche für das Projekt und üben mit den Kindern Lesen. Die meisten kommen aus dem Stadtteil, aus der direkten Nachbarschaft. Es sind Studenten, Künstler, Berufstätige, Mütter, Senioren und Migranten. Etwa drei bis sechs Monate lang, bei individuellem Förderbedarf auch länger, werden die Kinder einmal wöchentlich einzeln trainiert (Mentoring-Projekt). Jeweils 45 Minuten üben Kind und LesetrainerIn miteinander.
Darüber hinaus gibt es zwei ABC-Gruppen für Leseanfänger mit maximal vier Kindern: Hier werden Kinder alphabetisiert, die einzelne Wörter noch nicht lesen können.

 

 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

zum Seitenanfang

    Startseite
Kontakt
Archiv
Impressum